ASKANIA AWARD 2017

HINTERGRUND UND PREISTRÄGER

Was ist der ASKANIA AWARD

Ein Highlight unter den vielen herausragenden Veranstaltungen in Berlin ist seit nun schon 10 Jahren die Verleihung des ASKANIA AWARD. 2017 fand der Award zum ersten Mal im eleganten und geschichtsträchtigen Ellington Hotel Berlin statt, das schon früher Treffpunkt vieler Stars war. Am 7. Februar, kurz vor der Berlinale, kamen wieder die Freunde der ASKANIA Uhrenmanufaktur, einziger Hersteller von Premiumuhren in der Hauptstadt, mit zahlreichen prominenten Vertretern aus Film, Fernsehen, Wirtschaft und Politik zusammen um die Preisträger 2017 zu küren.


Hintergrund


Neben der Produktion von Armbanduhren und Bordinstrumenten ent-
wickelte ASKANIA zu Beginn des 20. Jahrhunderts Filmkameras und Filmprojektoren, mit denen große und kleine Filmklassiker wie „Der Blaue Engel" mit Marlene Dietrich, „Quax, der Bruchpilot" mit Heinz Rühmann oder „Die Weiße Hölle vom Piz Palü" mit Leni Riefenstahl gedreht wurden. Anknüpfend an diese lange filmische Tradition zeichnet ASKANIA bereits seit 2008 herausragende deutsche Künstler/innen für ihr cineastisches Schaffen mit dem ASKANIA AWARD und Nachwuchs-Schauspieler/innen mit dem ASKANIA Shooting-Star AWARD aus. Seit 2016 wird auch der ASKANIA Lebenswerk AWARD verliehen.


Preisträger "Bester Schauspieler" 2017


Heino Ferch:

Er gehört zu den bekanntesten deutschen Kino- und Fernsehdarstellern. Er arbeitete im In- und Ausland in einem breiten Rollenspektrum hauptsächlich für Fernsehen und Kino, und wurde für seine Leistungen mehrfach mit Preisen ausgezeichnet. So war und ist er immer wieder in aufwendigen und erfolgreichen TV Produktionen zu sehen, wie zum Beispiel in DER TUNNEL, DIE LUFTBRÜCKE, DAS WUNDER VON LENGEDE, NAPOLEON, KRUPP – EINE deutsche FAMILIE, DAS ADLON, DER VERLUST (nach dem Roman von Siegfried Lenz), KUDAMM 56, sowie in der erfolgreichen deutsch-österreichischen Filmreihe SPUREN DES BÖSEN. Auf der großen Kinoleinwand beeindruckte er unter anderem in DER UNHOLD von Volker Schlöndorff, LOLA RENNT von Tom Tykwer, DER UNTERGANG von Oliver Hirschbiegel und VINCENT WILL MEER von Ralf Hüttner.

Wurde geehrt mit einer TAIFUN Automatik


Preisträgerin "Beste Schauspielerin" 2017


Veronica Ferres:

Zuletzt in Deutschland abgedreht wurde der neue Kinofilm UNTER DEUTSCHEN BETTEN, mit ihr in der Hauptrolle, welcher im September 2017 in die deutschen Kinos kommt. Sie stand für fast 100 Filme und Serienepisoden vor der Kamera! Ob nun in DAS SUPERWEIB, ROSSINI, DIE MANNS, DIE FRAU VOM CHECKPOINT CHARLIE, die LENA FAUCH Reihe etc. und gehört zu den anerkanntesten und beliebtesten Schauspielerinnen des Landes. Sie wirkte in über 25 englischsprachigen Filmen mit, mehrfach als Partnerin von John Malkovich und Werner Herzogs Film SALT AND FIRE (mit Michael Shannon und Gael Garcia Bernal) ist der aktuellste. Viele ambitionierte Filmprojekte konnten nur entstehen, weil sie sie anschob oder maßgeblich förderte.

Wurde geehrt mit einer ELLY BEINHORN


Preisträger ASKANIA Shootingstar AWARD 2017


Louis Hofmann:

Seine erste internationale Rolle spielte er in der dänisch-deutschen Koproduktion LAND OF MINE – UNTER DEM SAND. Dieser Film war nicht nur wichtig, weil er ihn erstmals mit Schauspielern aus anderen Ländern arbeiten ließ, er zeigte neuerlich, wie einprägsam und hoch talentiert dieser junge Schauspieler ist. Für seine Leistung wurde er bereits beim Tokyo International Film Festival und beim Beijing International Filmfestival als bester männlicher Schauspieler geehrt. Darüber hinaus erhielt der Film die wesentlichen Ehrungen beim Dänischen Filmpreis „Bodil", wo Hofmann auch den „Bodil" 2016 als beste männliche Nebenrolle gewann. Für FREISTATT wurde er u.a. mit dem Bayerischen Filmpreis und den Deutschen Schauspielerpreis geehrt. Und in diesem Jahr wird er einer der EUROPEAN SHOOTING STARS anlässlich der Berlinale.

Wurde geehrt mit einer QUADRIGA 2016




Claus-Theo-Gaertner

Preisträger ASKANIA Lebenswerk AWARD 2017

Claus Theo Gärtner:

Seine Paraderolle des Privatdetektivs JOSEF MATULA spielte er von 1981 bis 2013 und wurde mit 300 Episoden zum Dienstältesten Ermittler des deutschen Fernsehens.

Wurde geehrt mit einer C. BAMBERG Automatik




Bisherige Preisträger

2016 Hannelore Elsner, Jannik Schühmann & CCC Film
2015 Katharina Thalbach & Emilia Schüle
2014 Armin Mueller-Stahl & Jella Haase
2013 Ben Becker & Aylin Tezel
2012 Armin Rohde & Rosalie Thomass
2011 Natalia Wörner & Paula Kalenberg
2010 Sönke Wortmann & David Kross
2009 Nadja Tiller & Walter Giller
2008 Artur Brauner